browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Fleisch

#63 Argentinien

Posted by on 21. Oktober 2014

In Berlin ist es ja gar nicht so schwierig, in einem Restaurant an einen „berühmten“ Koch zu geraten. Etliche Köche haben schon mal eine eigene Kochshow präsentiert und alle Anderen werden von Spiegel TV regelmäßig vor die Kamera gezerrt, um Currywürste zu bewerten oder einfach so Ihren Senf dazuzugeben. Als Kaspar allerdings das Sudaka vorschlug, stieß ich eher durch Zufall auf die Geschichte des dortigen Kochs: Chakall. Er ist nämlich eine Fernsehkochberühmtheit, allerdings vor allem in Portugal. Sein Markenzeichen, die bunten Turbane, die er ständig trägt, kennt dort jeder. Mit leichter Skepsis ob wir mehr als Showküche erwarten konnten, machten wir uns auf den Weg nach Schöneberg.

Das Restaurant war gemütlich eingerichtet, die Bedienung sehr freundlich und schon bald standen Bier und Wein auf dem Tisch. Natürlich gibt es mit Quilmes auch ein beliebtes argentinisches Bier und auch etliche Weine aus dem südamerikanischen Land standen auf der Karte. Wir entschieden uns für einen Malbec, eine Traube, die nach einem Ungezieferbefall in Europa quasi nicht mehr angebaut wird, sich in Argentinien allerdings großer Beliebtheit erfreut.

Entgegen unserer Tradition ließen wir diesmal nicht schon bei den Vorspeisen große Mengen an Speisen auffahren, sondern beschränkten uns auf einige Empanadas (Teigtaschen gefüllt mit Käse, Zwiebeln und/oder Fleisch), Provoleta (Käse) und Ceviche (nicht ganz typisch argentinisch). Die Vorspeisen waren sehr lecker und doch dienten sie nur als Appetittanreger für das, was folgen sollte. Wie in Argentinien üblich, beschränkten wir uns bei den Hauptgerichten ganz auf Fleisch. Genauer gesagt auf große Lappen Rindfleisch. Das Fleisch war zart, perfekt zubereitet und ohne Zweifel das beste Stück Fleisch, dass ich in Deutschland je gegessen habe. Auch die Nachtische waren lecker und mit Liebe zubereitet.

Eine Empfehlung!

Sudaka
Goltzstraße 36
10781 Berlin
http://sudaka.de/
Preis für 6 Personen: 287 Euro

Originalität
Service
Auswahl
Qualität
Restaurant
Preis/Leistung

Keine Kommentare erlaubt.